Zum Inhalt springen.
Zur Navigation springen.

Kirchengeschichte

Mittlerweile sind wir im neuen Jahrtausend angekommen. Lesen Sie, was in diesen Jahren in unserer Kirchengemeinde geboten war: "Von 3. bis 31. Oktober 2004 führte Alex Link im alten Rathaus von Obergriesheim eine Ausstellung von Rosenkränzen aus drei Jahrhunderten durch. Dabei wurden Rosenkränze geweiht, die Alex Link aus dem Holz der 2003 aus Sicherheitsgründen gefällten alten Linde hatte herstellen lassen. Mit Bussen kamen sogar Besucher von auswärts und wurden von ehrenamtlichen Mitarbeitern der Kirchengemeinde im Gemeindehaus bewirtet. Auch sonst zeichnete sich das kirchliche Leben in der Gemeinde durch viele Aktivitäten aus. 2000 gab es ein Kirchenkonzert der Musikkapelle und bis 2010 in unregelmäßigen Abständen kirchenmusikalische Feierstunden, die abwechselnd von den Sängern und Musikern des Kirchenchores, des Singkreises Obergriesheim und der Eintracht gestaltet wurden. Um den Brauch der gesungenen Karfreitagsliturgie zu erhalten, hatte Ulrich Wörner 2006 die Idee eines Projektmännerchores, der seitdem die Tradition stimmgewaltig weiterpflegt. Am 6. Oktober 2007 organisierte die Obergriesheimer Kirchengemeinde einen Spendenlauf, dessen Erlös einem vierjährigen behinderten Jungen in Indonesien zugutekam. In einem von der Katholischen Jungen Gemeinde (KJG) am 14. November 2008 veranstalteten Gesprächsabend diskutierte man über gesellschaftliche Werte. 2009 wurde - zeitlich begrenzt - ein Bibelweg rund um Obergriesheim eingerichtet. Am 20. Februar 2011 fand ein Predigtgespräch statt: Nachdem man zunächst im Gottesdienst die Predigt gehört hatte, wurde nach dem Gottesdienst im Gemeindehaus über die Inhalte diskutiert."
Alle Teile der Kirchengeschichte finden Sie unter www.obergriesheim.de/Kirche

Jahresrechnung

Der KGR hat in der Sitzung vom 24. Januar 2019 die Jahresrechnung 2017 einstimmig festgestellt. Das Zahlenwerk liegt noch bis 18. Februar 2019 bei der Kirchenpflege Michaela Bachor, Grabenstraße, zur Einsicht aus.

Pastoralteam

Das Pastoralteam trifft sich zur nächsten Sitzung am Mittwoch, den 27. Februar 2019 um 20.00 Uhr im Gemeindehaus.

Frauenfrühstück

Gemeinsam frühstücken und sich austauschen, dazu laden wir alle Frauen zum Frauenfrühstück am Donnerstag, den 28. Februar 2019 um 9.00 Uhr ins Gemeindehaus ein. Wir freuen uns über altbekannte und gerne auch neue Teilnehmerinnen.

Weltgebetstag der Frauen

Schon heute möchten wir auf den Weltgebetstag der Frauen hinweisen. Er findet in unserer Gemeinde am Freitag, den 1. März 2019 um 18.30 Uhr im Gemeindehaus statt. Herzliche Einladung


Informationen der Seelsorgeeinheit

Erstkommunion - Fackelwanderung

Am Dienstag, 19.02.2019 findet die Fackelwanderung mit den evangelischen Kindern statt. Treffpunkt ist 17.00 Uhr am Allmend-Parkplatz in Gundelsheim.

Informationen zur Firmvorbereitung 2019 in der SE Krumme Ebene

"Auf geht´s" ihr Jugendlichen in der Klasse 8/9!
In der Kalenderwoche 8 (18. bis 22.02.) trefft ihr euch das erste Mal in euren Firmgruppen vor Ort zu dem Termin, den ihr miteinander beim Anmeldeabend vereinbart habt.
Bitte wendet euch bei Fragen an eure Firmbegleiter/innen oder Pastoralreferent Klaus Bangert, Tel. 0 71 36 / 970 245, Mail: Klaus.Bangert@drs.de.
Also: Auf geht´s!

Vertiefungsnachmittag für alle Ministrantinnen und Ministranten unserer SE Krumme Ebene

Liebe Minis in den fünf Kirchengemeinden unserer Seelsorgeeinheit Krumme Ebene,
am Sa., 16.02.2019 von 14.00 bis ca. 17.45 Uhr seid ihr ins Kath. Gemeindehaus Gundelsheim "Jugendheim", Urbanstr. 9) herzlich eingeladen. Alle Oberministrantinnen und Oberministranten unserer fünf Kirchengemeinden wollen mit euch das Ministrieren vertiefen und auch viel Spass miteinander haben (Pfr. Häuptle und PR Bangert werden auch dabei sein). Lasst euch überraschen - also: haltet euch den Termin frei, weitere Infos folgen!

Begegnungstag für Frauen aus Stadt und Land

"Leben ist Bewegung" so lautet das Thema des Begegnungstags für Frauen am Mittwoch, 20.02.2019 in Heilbronn, im Gemeindehaus St. Peter und Paul in der Fischergasse. Folgendes Programm ist geplant:
09.30 Uhr Beginn der Versammlung - Leben ist Bewegung
Birgit Bronner, Stuttgart, geistliche Beirätin der Landfrauenvereinigung
12.00 Uhr Eucharistiefeier mit Pfarrer Rossnagel
im Deutschordensmünster St. Peter und Paul
13.00 Uhr Mittagessen, Gemeindehaus St. Peter und Paul, Fischergasse
14.15 Uhr Tanzen und Singen (das ganze Leben ist Bewegung)
Barbara Schlichter und Elisabeth Wirth
16.00 Uhr Ende der Veranstaltung
Leitung: Elisabeth Schädel, Neckarsulm, Unkostenbeitrag 5 €
Die Landfrauenvereinigung des Katholischen Deutschen Frauenbundes der Diözese Rottenburg-Stuttgart e.V. lädt zu diesem Begegnungstag herzlich ein.

Pilgerwoche-Auf den Spuren des Heiligen Martin

Pilgern auf dem Martinusweg in der Diözese Rottenburg-Stuttgart von Bad Mergentheim nach Erlenbach. Freitag, 16.08. - Mittwoch, 21.08.2019
Anmeldeschluss: 30.04.2019 - Die Pilgerwoche findet nur statt, wenn sich mindestens 6 Personen anmelden. Die Gruppengröße ist auf 20 Personen beschränkt. Der Reiseveranstalter ist im Auftrag der St. Martinus-Gemeinschaft Benedikt Heine GmbH & Co. KG, Ahegg 22 in 88239 Wangen im Allgäu. Nähere Informationen mit Anmeldeformular liegen am Schriftenstand der Kirchen aus.

Kirchengeschichte

Alle Teile der Kirchengeschichte finden Sie unter www.obergriesheim.de/Kirche

Pastoralteam

Das Pastoralteam trifft sich zur nächsten Sitzung am Mittwoch, den 27. Februar 2019 um 20.00 Uhr im Gemeindehaus. Tagesordnung:
1.Rückblick
2.Prozess "Kirche am Ort"
3.Mitarbeitertreffen
4.Nächste Termine
5.Sonstiges


Weltgebetstag 2019

Kommt, alles ist bereit! So lautet das Motto des Weltgebetstags 2019, der in diesem Jahr von Frauen aus Slowenien vorbereitet wurde. Mit der Bibelstelle des Festmahls aus Lukas 14 laden die slowenischen Frauen zum Weltgebetstag 2019 ein. Ihr Gottesdienst entführt uns in das Naturparadies zwischen Alpen und Adria, Slowenien. Slowenien ist eines der jüngsten und kleinsten Länder der Europäischen Union. Von seinen gerade mal zwei Millionen Einwohner*innen sind knapp 60 % katholisch. Obwohl das Land tiefe christliche Wurzeln hat, praktiziert nur gut ein Fünftel der Bevölkerung seinen Glauben. Bis zum Jahr 1991 war Slowenien nie ein unabhängiger Staat. Dennoch war es über Jahrhunderte Knotenpunkt für Handel und Menschen aus aller Welt. Sie brachten vielfältige kulturelle und religiöse Einflüsse mit. Bereits zu Zeiten Jugoslawiens galt der damalige Teilstaat Slowenien als das Aushängeschild für wirtschaftlichen Fortschritt. Heute liegt es auf der "berüchtigten" Balkanroute, auf der im Jahr 2015 tausende vor Krieg und Verfolgung geflüchtete Menschen nach Europa kamen. "Kommt, alles ist bereit" unter diesem Motto geht es im Jahr 2019 besonders um Unterstützung dafür, dass Frauen weltweit "mit am Tisch sitzen können". Deshalb unterstützt die Weltgebetstagsbewegung aus Deutschland Menschenrechtsarbeit in Kolumbien, Bildung für Flüchtlingskinder im Libanon, einen Verein von Roma-Frauen in Slowenien und viele weitere Partnerinnen in Afrika, Asien, Europa und Lateinamerika. Am 1. März 2019 werden allein in Deutschland hundertausende Frauen, Männer, Jugendliche und Kinder die Gottesdienste und Veranstaltungen besuchen. Gemeinsam setzen sie am Weltgebetstag 2019 ein Zeichen für Gastfreundschaft und Miteinander: Bei uns in der Gemeinde laden wir am Weltgebetstag, Freitag, 1. März 2019 um 18.00 Uhr ins Gemeindehaus ein. Neben Gebeten und Texten der Frauen aus Slowenien erfahren Sie einiges über Land und Leute, außerdem gibt es ein leckeres Essen. Herzliche Einladung - Kommt, alles ist bereit! Es ist noch Platz. Wir freuen uns über Männer und Frauen, die am Weltgebetstagtisch Platz nehmen!


Informationen der Seelsorgeeinheit

Pfarrbüro Gundelsheim geschlossen

Am Mittwoch, den 27. Februar 2019 ist das Pfarrbüro in Gundelsheim geschlossen. Wir bitten um Beachtung.

Kammerchorkonzert "Bleibe, Herr, uns hier auf Erden"

mit dem Kammerchor der Musikhochschule Mannheim unter Leitung von Prof. Harald Jers.
Termin: Sonntag, 24. Februar 2019 um 17.00 Uhr in der Wallfahrtskirche zu "Unserer lieben Frau im Nussbaum" in Höchstberg. Eintritt frei- Spenden erbeten.

Familiengottesdienst in St. Nikolaus

Am Sonntag, 24.02.2019 findet um 10.30 Uhr eine Eucharistiefeier als Familiengottesdienst in der St. Nikolauskirche in Gundelsheim statt. Hierzu sind alle Familien aus der Seelsorgeeinheit herzlich eingeladen.

Ausstellung über verfolgte Christen und Vortrag

Ab Sonntag, dem 17. Februar 2019, ist in der Pfarrkirche St. Nikolaus in Gundelsheim die Ausstellung "Verfolgte Christen weltweit" des internationalen katholischen Hilfswerks "Kirche in Not" zu sehen. In der Schau werden einige Länder vorgestellt, in denen Christen besonders unter Diskriminierung, Unterdrückung und Verfolgung leiden. Die Ausstellung erläutert in kurzen Texten maßgebliche Ursachen der Christenverfolgung und zeigt in eindrucksvollen Bildern, wie Christen trotz Verfolgung treu zum Glauben stehen und das kirchliche Leben in den jeweiligen Ländern blüht. Das Hilfswerk "Kirche in Not" setzt sich insbesondere für unterdrückte und verfolgte Christen ein. Wie aktuell das Thema "Christenverfolgung" ist, zeigen Beispiele aus Nigeria, wo es wiederholt zu Angriffen auf Kirchen und Gläubige kommt. Seit 2009 verübt dort die islamistische Terrorgruppe "Boko Haram" vor allem im Nordosten des Landes gezielt Anschläge auf Kirchen und kirchliche Einrichtungen. Sie verfolgt das Ziel, in Nigeria einen islamischen Gottesstaat zu errichten, und will dazu alle christlichen Spuren auf nigerianischem Boden auslöschen. Millionen sind vor dem Terror auf der Flucht. Nach Erkenntnissen der Gesellschaft für bedrohte Völker starben in Nigeria allein im vergangenen Jahr mehr als 2000 Menschen durch Angriffe von Boko Haram, darunter auch viele Christen. Aber auch in anderen Teilen der Welt können Christen ihren Glauben nur unter Gefahren und großen Einschränkungen leben, wie zum Beispiel in China oder Pakistan. Das Christentum im Irak und in Syrien droht nach jahrelangem Terror und Krieg sogar auszusterben, viele Christen sind auf der Flucht oder leben in Flüchtlingslagern - in einer Region, in der die Wurzeln des Christentums bis in die Zeit der Urkirche zurückreichen.
Der Eintritt zu der Ausstellung ist frei. Spenden für die Arbeit des Hilfswerks "Kirche in Not" helfen mit, das Christentum besonders im Nahen Osten vor dem vollständigen Verschwinden zu bewahren. Die Ausstellung kann bis zum Donnerstag, 21. März 2019 während der Öffnungszeiten von St. Nikolaus besichtigt werden. Im Ausstellungszeitraum wird es auch einen Vortrag über das Christentum im Nahen Osten geben. Am Dienstag, 19. März 2019, spricht der Experte für Menschenrechte und Religionsfreiheit von "Kirche in Not" Deutschland, Berthold Pelster, über die Lage der verfolgten Christen im Nahen Osten. Sein Vortrag im Pfarrheim beginnt um 19:30 Uhr nach dem Abendgottesdienst. Der Eintritt für diese Veranstaltung ist frei. Veranstalter ist jeweils die Kolpingfamilie Gundelsheim.

Assisi-Fahrt - Pfingsten 2019 - Auf den Spuren von Franziskus und Klara

Vom 10. Juni 2019 bis 15. Juni 2019 begeben wir uns auf die Spuren des Hl. Franziskus und der Hl. Klara. Begleitet von Sr. Paulin Link und Pfarrer Martin Sayer besuchen wir die Ursprünge und Wirkungsstätten der Heiligen in und um Assisi. Herzliche Einladung zu 5 Tagen Innehalten, Kraft schöpfen und Gemeinschaft erleben. Freuen Sie sich auf die Stadt Assisi mit Ihrer reizvollen Landschaft und herrlichen Kunstschätzen, sowie die Einsiedeleien (Monte Luco, Greccio, La Verna) und Kirchen wie San Damiano, Portiunkula, San Franceso, Santa Chiara.
Los geht es in Obergriesheim am Montag, den 10. Juni 2019 um 5.00 Uhr, Rückkehr am Samstag, 15. Juni 2019 um 20.00 Uhr. Die Kosten betragen 690,-- Euro pro Person und beinhalten Busfahrt, Übernachtung mit Halbpension, Eintrittsgelder, Parkgebühren und Ausflüge. Die Unterbringung erfolgt in Doppelzimmern. Bitte melden Sie sich bis spätestens 15. April 2019 bei Gisela Fortner E-Mail: famfortner@gmx.de oder Tel. 07136/7112 an. Eine Anzahlung von 300,-- Euro auf das Konto der KSK Heilbronn IBAN: DE89 6205 000 0009 5020 04, Verwendungszweck: Assisi wird bis zum 15. April erbeten. Flyer mit näheren Informationen liegen am Schriftenstand in den Kirchen aus.

SHEP - Besuch aus Sabah/Malaysia

Dieses Jahr bekommen wir wieder Besuch vom Chor aus Tenom, der bereits 2015 in unserer Seelsorgeeinheit zu Gast war und unter anderem auch ein Konzert in der Herz-Jesu-Kirche Obergriesheim gegeben hat. Aus diesem Anlass sind wir wieder auf der Suche nach Gastgebern, die bereit sind, vom 30.06.2019 bis 07.07.2019 ein Chormitglied aus Malaysia aufzunehmen.
Wir sprechen mit diesem Aufruf ganz gezielt sowohl katholische als auch evangelische Mitchristen an, da es sich bei SHEP um eine internationale-ökumenische Partnerschaft handelt.
Der Chor wird in Heilbronn sowohl auf der BUGA als auch in der Kilianskirche singen; ebenso ist wieder ein Konzert in Obergriesheim geplant.
Wenn Sie Interesse daran haben, einen Gast aufzunehmen oder weitere Informationen benötigen, wenden Sie sich bitte entweder an Anita Lierheimer 07136-4702 oder Regina Ballmann 07136-5226.

Minitreffen in der Seelsorgeeinheit am vergangenen Samstag

Rund dreißig Minis aus allen 5 Kirchengemeinden waren der Einladung ins Kath. Gemeindehaus Gundelsheim gefolgt. Sie hatten viel Spaß miteinander bei Spielen, Kuchen und Getränken sowie bei mehreren Workshops, in denen das "Ministrieren mit Herz" im Vordergrund stand. Seinen Dienst nicht nur mechanisch zu machen, sondern mit einem tieferen Blick zu tun, war für alle eine bereichernde Erfahrung.Vielen Dank der Obermini-Runde unserer Seelsorgeeinheit, die diesen Nachmittag engagiert geplant und durchgeführt hat sowie allen, die dabei unterstützt haben!